Es gibt ein nettes Lied von Reinhard Mey "Wer glaubt was in der Zeitung steht". Momentan treibt der Buchsbaumzünsler sein Unwesen und in der Zeitung steht er hat keine Feinde und wird nicht von den Vögel gefressen, man muss Gift spritzen. Ja, auch meine Buschbäume sind befallen.

Buchsbaumzünsler

Wenn ich gefragt werde was ich dagegen mache und sage in meinen Garten kommt kein Gift, ich hänge noch ein paar Spatzennistkästen auf denken die meisten wohl ich habe einen Vogel. Ja, hoffentlich viele kann ich nur sagen.

Nicht nur wegen dem Buchsbaumzünsler sollte man seinen Garten für Vögel interessant machen und Lebensräume schaffen, die leider immer mehr verloren gehen. Mal abgesehen von den zusätzlichen Nistmöglichkeiten durch Nistkästen bieten heimische, natürliche Sträucher Futter, Versteckmöglichkeiten und Nistplätze. Dafür eigenen sich z.B. Holunder, Vogelbeere, Schlehe, Wacholder, Eberesche, Sanddorn, Wilder Wein (nur mal ein kleine Auswahl, die ich selbst im Garten habe). Noch Tränken und Bademöglichkeiten und es ist ein kleines Vogelparadies. Ich freue mich immer wieder, wenn ich Nester in meinen Büschen entdecke und mit den richtigen Nachbarn hat man auch ein gesundes Gleichgewicht im Garten und vieles erledigt sich von selbst - ganz ohne Gifteinsatz. Denn es stimmt nicht, dass der Buchsbaumzünsler keine Feinde hat. Spatzen finden, wie man sieht, die Raupen sehr lecker.

Spatz frisst Buchsbaumzünsler

Man muss auch immer bedenken Gift hat auch Konsequenzen für andere, nützliche Insekten und letztendlich auch für den Menschen.

Ausserdem lassen sich die Raupen auch sehr gut absammeln. Wespen haben die Puppen des Buchsbaumzünglers wohl auch zum Fressen gern und ich hoffe ich kann davon auch mal ein Foto machen.

Und was lernt man daraus - nicht alles glauben was in der Zeitung steht. Als Buchsbaumzünsler würde ich jedenfalls nicht drauf wetten, das kann tödlich enden.

Es gibt meistens natürliche Alternativen.

soni

Kommentare   

 
# Mathilda 2012-05-15 23:17
Dann sind meine Buchsbäume wohl an diesen Raupen eingegangen, seitdem habe ich keine mehr, denn auch ich spritze kein Gift, nirgends.
Sogar bei Rosen versuche ich es täglich mit den Fingern, damit die Blattläuse keine Chance mehr haben und das klappt prima.

LG Mathilda :-)
 
 
# Rewolve44 2012-05-16 05:12
Das ist ja stark das du hier den Gegenbeweis zeigen kannst was die Zeitungen behaupten.
Zwei starke Foto wobei das mit dem Vogel natürlich was ganz besonderes ist den das sieht man wirklich selten.

Lg,
Rewolve44
 
 
# katerchen 2012-05-16 08:14
werde mal schauen ob diese Raupe auch in meinem Buchs wohnt..

Gift ist immer ein schlechter Rat

feine Bilder DANKE sagt das katerchen mit einem LG aus dem REgen
 
 
# Soni 2012-05-16 10:01
Wenn es ein kleiner Buchs und ein grosser Befall ist kann er natürlich schon eingehen Mathilda. Man muss da schon ein Auge drauf haben und zur Not selbst die Raupen absammeln. Mit den Blattläusen mache ich es genauso und ich sammel hungrige Marienkäferlarv en und setze sie dran.

Das Foto war gar nicht so einfach zu machen Rewolve, die Spatzen sind ja sowas von flink. Aber ich finde es unglaublich was die Medien für eine Macht haben und wollte es deshalb unbedingt zeigen und letztendlich ist es mir ja auch gelungen :lol:

Stimmt Katerchen, Gift kann nie des Rätels Lösung sein damit macht man einfach so viel kaputt.

LG Soni
 
 
# Mara 2012-05-16 10:45
Die Warnungen vor dem Buchsbaumzüngle r habe ich den letzten Tagen mehrfach gelesen. Mein Buchsbäume (ich habe zwei große, alte Kugelbuchs) sind anscheinend nicht befallen. Aber, falls es doch dazu kommt, werde ich sicher auch kein Gift in meinem Garten verspritzen, sondern auf Handarbeit und die Natur setzen.
Deine Fotos sind sensationell!
LG Mara
 
 
# Brigitte 2012-05-16 13:59
ich hoffe nur, daß er den Weg zu uns nicht schafft. Aber die Natur schert sich nicht drum ob uns Menschen was gefällt oder nicht.

LG
Brigitte
 
 
# AnnaFelicitas 2012-05-16 22:11
Danke für diese hervorragende und sehr schlüssige Beweiskette, liebe Soni. Ja, es ist schon so, man darf nicht alles ungeprüft glauben ;)

Tolle und sehr aussagekräftige Fotos. Schick sie doch mal an die Zeitung!

Danke auch für deinen Appell! Gift war und wird nie eine Lösung sein!!

Alles Liebe
Anna
 
 
# Klarissa 2012-05-16 22:35
Hi Soni,
ich dachte dass meine Buchsbäume vom Zünsler verschont geblieben sind... dann hat mir meine Mutter gestern doch ein befallenes Bäumchen gezeigt - und eben auch was von Gift gemurmelt und dass sie gar keines mehr bekommen hat weil das gerade wegen der großen Nachfrage ausgegangen war. :sad:
Ne, ich werde KEIN Gift verwenden. Aber ob das meine Bäumchen überleben werden? Wie gesagt - Bis jetzt habe ich nur einen befallenen im Garten gefunden und wirklich arg zurückgeschnitten.

LG, Klarissa
 
 
# Karin M. 2012-05-17 21:40
Klasse Fotos...und wenn ich genau nachdenke, kann ich mich aus Kindertagen an diesen Anblick erinnern, als die Spatzen diese Raupen gefressen haben...damals gab es kaum Chemie für den Garten...
Liebe Grüße, Karin
 
 
# Silke 2012-05-19 16:21
Huhu Soni,
tolle Bilder und ein genialer Beweis dafür, dass es auch hier keines unnatürlichen Mittels bedarf :-)
Ich muss gleich mal bei unserem Buchsbaum nachschauen gehen, ob der auch befallen ist. Jedenfalls würde das vielleicht den regen Spatzenverkehr erklären, der bei uns momentan vorm Haus stattfindet...
Liebe Grüße,
Silke
 
 
# Träumerle Kerstin 2012-05-20 17:45
Da muss ich doch gleich mal unseren Buchsbaum untersuchen.
Tolle Aufnahmen - der Spaß mit Raupe als lebender Beweis des Gegenteiles. Ich hoffe, sie hat ihm auch geschmeckt.
Viele Grüße von Kerstin - ich geh jetzt in den Garten nachschauen.
 
 
# Klarissa 2012-05-20 23:53
... leider waren es dann doch mehr Raupen als ich anfänglich gedacht habe. Die Bäumchen sehen jetzt ziemlich graupert aus. Ich hoffe sehr dass sie überleben!

LG, Klarissa
 
 
# Katinka 2012-05-21 15:22
Tolle Aufnahmen sind das, liebe Soni!
Vor allem die zweite finde ich super.
Gift im Garten - davon bin ich auch kein Freund.

Liebe Grüße zu Dir
Katinka
 
 
# Soni 2012-05-21 19:41
Da drück ich Dir die Daumen, dass Dein Bäume verschont bleiben Mara.

Stimmt Brigitte, die Natur macht nicht immer das was man gerne hätte.

Hab ich mir auch schon überlegt die Fotos an die Zeitung zu schicken Anna, aber ich bin sicher die würden das nicht drucken.

Oh das tut mir leid Klarissa, na hoffentlich erholen sie sich wieder.

Ja Karin damals hat man nicht Tonnen Gift versprüht und es ging auch ohne.

Immer ein Auge auf die Bäume werfen Silke, ist der Befall stark muss man schon auch selber absammeln.

Ja ich denke sie hat geschmeckt Kerstin :lol:

Freut mich, dass Du auch kein Freund von Gift im Garten bist Katinka. Sind ja doch einige hier, die Gift ebenfalls ablehnen - das ist super.

LG Soni
 
 
# Beisel 2012-05-26 16:31
ich bin am Überlegen, ob ich meine Buchsbaumhecke weiterhin halten möchte, nachdem ich sie radikal wegen der vielen Gespinste radikal gekürzt hatte. Gift will ich nicht in meinem wilden Garten mit den vielen Vögeln spritzen.
 
 
# Kim 2012-05-26 22:34
Ja, daran muss man denken, dass Gift für jeden Auswirkungen hat :O
 
 
# Soni 2012-05-27 18:23
Mein Buchs hat es zwar gut überstanden, aber ich würde mich auch eher davon trennen als Gift zu benützen Beisel.

Eben, so sehe ich das auch Kim. Leider gehen viele Menschen viel zu sorglos damit um.

LG Soni
 
 
# Meyer Hans Josef 2013-05-09 16:38
Sehr schöne Bilder! Ja, es stimmt wirklich unsere Hausspatzen haben neuerdings den Buchsbaumzündle r zum Fressen gerne! Habe gestern meine Buchsbäume/ Hecke geschnitten. Unsere Spatzen haben ihre helle Freude an diesen
Nichtsnutzern.
Ein wirklich gute Nachricht!
 
 
# Soni 2013-05-14 19:22
Meine Gartenvögel mögen diese Plagegeister auch und es freut mich, wenn auch andere die Erfahrung machen und dies bestätigen können, denn es heisst ja immer die haben keine Feinde und werden nicht gefressen, es würde nur Gift helfen. Die natürliche Auslese ist immer besser :-)
 
 
# Znique 2013-05-31 14:01
Es freut mich endlich zu lesen, dass diese nimmersatten Raupen doch Fressfeinde haben! Mittlerweile liest man in den Zeitungen häufig, dass die Raumen zwar nicht giftig seien, aber für Vögel ungenießbar, durch die giftige Futterpflanze. Die Vögel würden die Raupen wieder herauswürgen. Habt ihr das schon beobachtet?
 
 
# Soni 2013-05-31 19:10
Da der Buchs giftig ist hab ich auch erst geglaubt die Raupen sind nicht geniessbar Znique und habe mich gewundert zu sehen, dass sie doch gefressen werden. Ich hab noch nicht beobachtet, dass die Spatzen die wieder rauswürgen.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de