Diese kleinen Krabbler gehören nicht zu den beliebten Tieren und sind meist lästig, gerade deshalb möchte ich auch mal die nützliche Seite der Ameisen ansprechen.

Ameise

Gnadenlos werden sie meist vernichtet, dabei darf man nicht vergessen, daß Ameisenstaaten nachhaltig ihre Umwelt beeinflussen. Sie sind fleissig bei der Umschichtung der oberen Erdschichten beteiligt, verbreiten Samen, beseitigen abgestorbene Pflanzenteile und tote Tiere, vertilgen Eier von Insekten, Möhrenfliegen und Schnecken - regulieren somit die Bestände.

Andererseits sind sie aber auch Futter für Frösche und Kröten, Vögel wie z.B. Spechte und Rotkehlchen, oder Käfern und Spinnen. Also rundrum ein wichtiges Rädchen in der Natur und soweit es möglich ist sollte man sie akzeptieren und tolerieren.

Gut, auf der Terrasse möchte man sie dann wirklich nicht haben, aber auch da muss man sie nicht töten - es reicht sie zu vertreiben. Das klappt sehr gut mit Zimt, diesen Geruch hassen sie wie die Pest. In meinem Artikel "Giftfrei Ameisen bekämpfen und vertreiben mit Zimt" habe ich in einem kleinen Video dokumentiert - die Barriere von Zimt überschreiten Ameisen nicht.

soni

Kommentare   

 
# katerchen 2011-07-12 08:25
Soni gut das Du die Lanze brichst für die Krabbler.Zimt habe ich auch schon eingesetzt..
klappt Daumen hoch.
Aber so ein Bild von den Ameisen..ALLE Achtung..könnte ewig schauen wie die Ameisen werkeln.
einen LG vom katerchen
 
 
# Alesandra 2011-07-12 09:21
Ein toller Artikel und wie recht du doch hast. Das Bild ist auch sehr gut gelungen.

Solange sie nicht direkt in meiner Wohnung herumwuseln, haben sie auch bei mir Narrenfreiheit.

Übrigens - Insekten zählen mit zu den evolutionär erfolgreichsten Tieren auf der Erde und die Staatenbildung ist keine "Erfindung" des Menschen, sondern stammt von Ameisen !

Sie waren die Ersten, die erkannt haben, das es sich lohnen kann zusammenzuarbei ten. Es gibt nur einen Nachteil - eine Ameise kann nicht überleben, sie braucht die Gruppe !

LG
Alesandra
 
 
# Frau Wolkenlos 2011-07-12 10:07
Liebe Soni,
danke für diesen Artikel. Die Natur bringt nichts unnützes hervor. Alles hat seinen Sinn und auch Ameisen haben ihre Aufgabe in der Natur zu erledigen.
Liebe Grüße
 
 
# Klarissa 2011-07-12 10:15
Hi Soni,

ich versuche mich ja mit den fleißigen Krabblern zu arrangieren. Bewundere auch was sie so schaffen - Ignoriere sogar dass sie nicht begeistert reagieren wenn ich ihre kunstvollen Aufbauten im Wurzelbereich von Rosen und anderen Pflanzen immer wieder auf Bodenniveau bringe. (Die Bisse der Biester sind nämlich echt schmerzhaft und die sind so schnell!)Manchm al lassen sie sich umsiedeln (mit umgestülptem Topf)...Das Tauchen von akut "befallenen" Topfpflanzen ist natürlich nicht besonders nett von mir.

Mit Wasser stören, ("ihre" geliebten Lausherden von den Pflanzen abspritzen, mit den Fingern abstreifen) - mein persönlicher, täglicher kleiner Kampf mit ihnen.

Mein Versuch mit Leimringen an den Obstbäumen (Spalierobst) wurde bald geschickt von ihnen "umgangen" (und dafür klebte dann ein Beagle).

Die Hunde legen sich erkennbar deshalb gerne im Garten auf von mir aufgebreitete Teppiche auf den Pflastersteinen , um nicht so schnell von den Krabblern belästigt zu werden.

Manchmal denke ich schon, dass eigentlich SIE das Sagen bei uns im Garten haben...Aber zum Glück nicht im Haus.

LG, Klarissa
 
 
# Brigitte 2011-07-12 13:42
Ich kann die Aversionen gegen viele Tiere einfach nicht verstehen. Das krabbelt und das muß weg.
Mit Zimt und Backpulver hab ich bei mir auch aus den Kakteentöpfen vertrieben.
Ansonsten sollen sie doch im Garten machen was sie wollen.

LG
Brigitte
 
 
# Marianne 2011-07-12 13:57
Die hast du sehr gut festgehalten. Super :lol:
 
 
# Soni 2011-07-12 19:44
Gerade die weniger beliebten Tierchen brauchen ja etwas positive Unterstützung Katerchen.

In der Wohnung möchte ich sie auch nicht haben Alesandra. So einiges hat der Mensch sich von Tieren bzw. der Natur abgeschaut :-)

So sehe ich das auch Frau Wolkenlos, nur viele verschließen die Augen davor.

Über Deinen Kampf mit den Krabblern und den klebenden Beagle muß ich nun echt grinsen Klarissa. Ja die Ameisen können schon ganz schön hartnäckig sein.

Bei mir im Garten haben sie auch Narrenfreiheit Brigitte.

Vielen Dank Marianne.

LG Soni
 
 
# Silke 2011-07-12 21:21
Ein geniales Foto, wie auch die anderen hier in Deinem Blog! :-)
 
 
# Fellmonsterchen 2011-07-12 21:51
Schönes Foto!
In meiner alten Wohnung hatten die Ameisen es auf mein Badezimmer abgesehen, aber mit Backpulver konnte ich den größten Teil fernhalten. Im Garten konnten sie machen, was sie wollten... Im jetzigen Garten natürlich auch, aber da habe ich seltsamerweise relativ wenige.
 
 
# Karin M. 2011-07-12 23:31
...ein tolles Krabbelfoto...u nd danke auch für den tipp mit dem Zimt, das war mir neu...
LG: Karin
 
 
# Soni 2011-07-13 09:38
Vielen Dank für das Lob Silke.

Im Badezimmer würde ich sie auch nicht haben wollen Fellmonsterchen , in der Wohnung können sie schon lästig sein.

Klappt wirklich prima Karin, gibt so viele einfache Mittelchen und man muß nicht immer gleich die Giftkeule schwingen.

LG Soni
 
 
# Rolf 2011-07-13 10:56
Aha Soni, mit Zimt also. Man lernt bei Dir halt immer wieder etwas neues dazu :-)
Dein Foto ist wieder mal super gelungen, hoffentlich haben sie dich beim Fotografieren nicht gebissen ;-)
Liebe Grüße
Rolf
 
 
# Soni 2011-07-14 05:48
Ja gell Rolf man lernt halt nie aus :-) und nein sie waren ganz brav und haben nicht gebissen. Danke für das Lob.

LG Soni
 
 
# Trudy 2011-09-06 19:23
Salü Suni
endlich jemand der nicht alles kurz und klein schlägt, was da krabbelt und davon ein ganz zauberhaftes Foto knipst.
LG, Trudy
 
 
# Soni 2011-09-07 09:42
Bei mir wird nichts erschlagen Trudy ;-) alles was da kreucht und fleucht hat seine Daseinsberechti gung. Freut mich, wenn es Dir gefällt.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de