Sehe ich aus wie eine Erdkröte, rieche ich vielleicht wie eine Erdkröte, hm, sollte mir das zu denken geben. Es hat sich doch tatsächlich ein Krötenmann in mich verliebt, wie Ihr auf der Videodokumentation über die Krötenwanderung sehen könnt. Ich hatte an diesem Tag nur Erdkröten-Männchen, es kann also auch nicht daran gelegen haben, daß er den Geruch eines Erdkröten-Weibchens an meinen Händen wahrgenommen hat. Viele Erdkröten sind während der Aktion am Krötenschutzzaun durch meine Hände gewandert, aber das war echt das ultimative Erlebnis. Ich sehe es jetzt einfach mal als Kompliment, wenn ein Wildtier, das ich anfasse, nicht mit Panik reagiert sondern mich sogar als seinesgleichen anschaut. Aber alles der Reihe nach.
Erdkröten

Wenn unsereiner schlafen geht werden sie munter - die nachtaktiven Erdkröten.

Am 26.2. habe ich ja bereits vom Aufbau des Krötenschutzzaunes am Ludwigsburger Salonwald berichtet. Nun wurde mit Spannung auf wärmere Temperaturen von ca. 7 Grad gewartet und somit den Beginn der Krötenwanderung der Erdkröten, täglich wurden die Fangkästen kontrolliert. Ich fühlte mich etwas in meine Kinderzeit versetzt. Keine Ahnung ob es die heutzutage noch gibt, in meiner Kinderzeit bekam man manchmal Wundertüten - man wusste nie was drin ist. Genauso war es nun mit den Fangkästen. Erwartungsvoll wurden am frühen Morgen die Fangkästen geöffnet und geschaut ob in der Nacht Erdkröten in die Krötenfangkästen geraten sind. Die wechselwarmen Tiere reagieren stark auf Temperatur und Feuchtigkeit und dieses Jahr hat es dann doch durch anhaltende Nachtfröste und Trockenheit noch einige Zeit gedauert bis die Krötenwanderung in Gang kam.

Jaa, dann endlich - die Freude war groß, als die ersten Erdkröten, die sich auf den Weg zum Laichgewässer machten, im Fangkasten versteckt unterm Laub saßen, eingesammelt und zum Transport in Eimer gesetzt werden konnten. Erdkröten sind auch deutlich einfach einzufangen als Frösche. Sie bewegen sich in der Regel im Schreitgang vorwärts und nicht hüpfend wie die Frösche. Ich habe allerdings auch hüpfende Erdkröten erlebt, auch da keine Regel ohne Ausnahme.

  • a_erdkroeten14
  • b_erdkroeten15
  • c_erdkroeten1
  • d_erdkroeten2
  • d_erdkroeten5
  • e_erdkroeten3
  • f_erdkroeten4
  • h_erdkroeten6
  • i_erdkroeten7
  • k_erdkroeten8
  • l_erdkroeten9
  • m_erdkroeten10
  • n_erdkroeten11
  • o_erdkroeten12
  • p_erdkroeten13

Wie fühlt sich denn so eine Erkröte an, wurde ich gefragt - ist die nicht eklig und schleimig? Nein, sie ist nicht im geringsten schleimig. Je nach Witterung trocken und kühl oder feucht und kühl, fast wie Seide, jedenfalls sehr angenehm und nicht im geringsten eklig oder gar schleimig. Was unterscheidet den Krötenhelfer von anderen Menschen? Man freut sich, wenn man abends beim Grillen im Garten sitzt und es anfängt zu regnen. Wie alle Amphibien lieben Erdkröten natürlich Feuchtigkeit und bei Regen machen sich viele auf den Weg zu den Laichgewässern und sind somit morgens in den Fangkästen zu finden.

Die Erdkröten wurden dann nicht nur eingesammelt und zum Teich gebracht, sondern gleichzeitig auch kartiert, d.h. getrennt nach Weibchen, Männchen, Doppeldeckern (Paare) gezählt und in Tabellen festgehalten. Einmal hatten wir sogar ein Trio dabei. Zwei Männchen klammerten sich an ein Weibchen und dieser Klammerreflex ist so groß, daß keiner der Männchen mehr loslässt bevor abgelaicht ist. Dabei sind schon Kröten ertrunken, wenn sie in zu tiefes Gewässer geraten und zu schwer sind. Tja, Männer halt, keiner will nachgeben *gg* und da kann Liebe tödlich enden.

Für die meisten Menschen wird wohl jede Kröte gleich aussehen, aber es ist gar nicht so schwer Männchen von Weibchen zu unterscheiden. Die Weibchen sind in der Regel deutlich größer und dicker als die Männchen. Den Unterscheid sieht man bei den Doppeldeckern am besten, das Weibchen unten unterscheidet sich in der Größe sehr vom Männchen, das oben drauf sitzt und sich zum Teich tragen läßt. Ist man sich nicht sicher da es natürlich auch kleinere Weibchen gibt, macht man den Krötentest. D.h. man faßt die Kröte auf beiden Seiten direkt hinter den Vorderbeinen (wo das Männchen klammert) an, drückt leicht und ahmt somit ein aufsteigendes Männchen nach. Ein Weibchen wird nicht reagieren und es sich gefallen lassen, ein Männchen quakt und sagt somit, ich bin ein Männchen, lass mich in Ruhe, ich will nicht begattet werden oder wehrt mit den Hinterbeinen ab (wie man auf dem Video bei dem Männchen sieht, das mich als Herzensdame ausgesucht hatte). Bei diesem Krötentest hat sich dann ein Krötenmann (wie bereits anfangs erwähnt) in mich verliebt, an meine Hand geklammert und wollte nicht mehr loslassen. Das war echt der Hammer. So nun noch ein kleines Video der Krötenwanderung.



Eigentlich schade, daß die Krötenwanderung für dieses Jahr vorbei ist. Dabei zu sein war ein tolles Erlebnis und es hat großen Spaß gemacht.

Nun kann ich nur allen Erdkröten einen schönen Sommer wünschen - wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

soni

Kommentare   

 
# Rewolve44 2011-04-19 09:23
Echt stark die Fotos und besonders das Video, das Männchen wollt ja gar nicht mehr weg von Dir.
Und so sieht man wenigstens wie das mit der Wanderung und ihren schutz über die Strasse gemacht wird.
Am stärksten finde ich ja das die Weibchen die Männchen tragen, aber die sind schon ein schöne spur größer und sind es ja wohl schon gewöhnt. :-)
 
 
# Marianne 2011-04-19 11:18
Bohh, tolle Fotos und bei uns werden die Kröten jeden Abend eingesammelt, wir haben an gefährdeten Straßen Krötenschutzzäu ne, klappt hervorragend.

GLG Marianne :-)
 
 
# Träumerle Kerstin 2011-04-19 14:40
Ist das schön! Ich muss lachen, die Herren lassen sich tragen, na prima! Und niedlich, wie er sich an Dir festgehalten hat. Sehr schöne Aufnahmen, Danke fürs Zeigen.
Liebe Grüße von Kerstin.
 
 
# Frau Wolkenlos 2011-04-19 15:38
Hallo Soni,
das ist ja ein Wahnsinns - Video! Ich lache immer noch über das Krötenmännchen auf Deinem Arm. Bei dem Video kann man sehr deutlich erkennen, das die Weibchen erheblich kleiner als die Männchen sind. Das ist auch ein Merkmal ob woran man sofort erkennen kann ob es sich um ein männliches Tier oder ein Weibchen handelt.

Ich danke Dir sehr für diesen wunderbaren Artikel, für die schönen Fotos und das tolle Video. Dieser Film sollte auch an Schulen gezeigt werden, finde ich.

Liebe, noch immer ganz begeisterte Grüße aus Wuppertal
 
 
# Soni 2011-04-19 22:16
Stimmt Rewolve irgendwas hat dem Kerlchen wohl an mir gefallen. Ich konnte ihn dann aber doch überzeugen, daß er sich im Teich eine Damen suchen soll :lol: ja das sogenannte starke Geschlecht stimmt bei den Kröten nicht, da ist es eher umgekehrt.

Super Marianne finde ich klasse. Bis letztes Jahr wurden bei uns hier abends und morgens die Kröten eingesammelt. Mit diesen Fangkästen, die dieses Jahr das erste Mal benutzt wurden, ist es jetzt aber nur noch morgens notwendig.

Die Krötenherren sind da ganz schön bequem Kerstin, gell, und der Weg zum Laichgewässer hier ist knapp 2 km, ganz schön weit für eine Kröte. Wobei es die eingesammelten Kröten leichter hatten, sie wurden von uns direkt zum Teich gebracht.

Na war der nicht süß Frau Wolkenlos, also ich hätte mich fast auch in ihn verlieben können :lol: es ist umgekehrt - die Weibchen sind größer, wobei man es nicht generell sagen kann, gibt natürlich auch kleinere Weibchen - deshalb der Test, wenn man sich nicht sicher ist. Wie ich heute erfahren habe ist es geplant zukünftig das Video auch interessierten Schulklassen zu zeigen.

Freut mich, daß Ihr Spaß mit meinem Romeo hattet :lol:

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de