Im April hatte ich über die gehörnte Mauerbiene berichtet, die schon seit Jahren immer wieder in unseren Rolladen-Stöpseln nistet. Neugierig wie ich bin wollte ich nun mal unbedingt die Entwicklung dieser friedlichen Wildbienen beobachten und habe einen Insektenbeobachtungskasten für Wildbienen als Nisthilfe gebaut und auf dem Balkon direkt neben den Stöpseln aufgehängt.

Die Wildbienen haben den Nistkasten auch sofort angenommen. Leider war ich mit meiner Idee etwas zu spät dran, aber einige Brutkammern wurden trotzdem noch gebaut und ich bin guter Hoffnung, daß der Nistkasten im nächsten Jahr voll wird.

Es war sehr interessant zu beobachten, wie die Mauerbiene die Linienbauten anlegt. Zuerst wird die Rückwand der Brutzelle aus Lehm gebaut, dann werden Pollen und Nektar in die Brutzelle gebracht, darauf ein Ei abgelegt, danach vorne ebenfalls mit Lehm die Zelle verschlossen. So baut die Mauerbiene Brutzelle für Brutzelle hintereinander auf.

Die Eier konnte ich natürlich nicht fotografieren, sie sind so winzig und in den Pollen kann man sie nicht erkennen. Etwa 10 Tage nach der Eiablage schlüpfen die noch winzigen Larven. Sie ernähren sich nun von Pollen und Nektar und wachsen schnell heran. Hier sind sie schon etwas größer, sodaß man sie auch auf einem Foto gut erkennen kann.

Brutzellen Mauerbiene Larve

Sie häuten sich mehrmals und spinnen sich später in einen Kokon ein.

Brutzellen Mauerbiene Kokon

Im Kokon findet dann auch die Metamorphose statt, die Larve entwickelt sich bis Ende August zur fertig entwickelten Wildbiene. Sie verbringt im Kokon noch den Winter und ich bin schon gespannt mitzuerleben wie sie im Frühjahr aus dem Kokon krabbeln.

soni

Kommentare   

 
# Gabi 2010-10-13 13:10
Wow - was Du alles machst!!! Das ist so interessant!!!
Macht immer wieder Spaß, hierher zu kommen! :)
 
 
# Frau Wolkenlos 2010-10-13 14:13
Hi Soni,
mensch, jetzt weiß ich auch wie es im inneren des Wildbienenhotel s ausschaut. :-) Das sind sehr interessante Fotos. Danke für die Bilder und den spannenden Einblick.
LG
 
 
# Rewolve44 2010-10-14 09:08
Super dokumentiert das gefällt mir sehr und das ist wirklich sehr interessant.

Lg,
Rewolve44
 
 
# Soni 2010-10-14 12:33
Ist halt einfach eine Leidenschaft von mir Tiere zu beobachten und gerade das geheimnisvolle Innere so mancher Bauten finde ich sehr spannend. Freut mich, daß es Euch auch gefällt - danke :lol:

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de