Bei den Tieren in der afrikanischen Savanne wächst die Sorge und der Durst, denn die Wasserlöcher versiegen und das Wasser bleibt aus. Da machen sich das mutige Erdmännchen Billy und der friedliche Löwe Sokrates auf die Suche nach dem Wasser. Unterwegs treffen sie Charles, den gallischen Hahn, der eine Eisbärin, ein Kängeru, einen Tasmanischen Teufel und zwei Galapagos-Schildkröten aus ihren bereits zerstörten Heimatregionen in der Hoffnung auf ein besseres Leben ins Okavango-Delta geführt hat.

Doch es ist längst auch kein Paradies mehr, auch hier zerstört der Mensch die Natur. Ein Hotelier baute einen Staudamm, um das Wasser für ein Luxushotel zu verschwenden, in dem Politiker eine Konferenz zum Umweltschutz halten. Angie, die Elefantenkuh ruft nun alles was laufen, fliegen oder kriechen kann zum Aufstand auf.





Ich finde die Figuren echt super gemacht und hoffe der traurige Hintergrund des Animationsfilms regt so manchen zum Nachdenken an. Der Film läuft ab 07.10.2010 im Kino und ich werde ihn mir auf jeden Fall anschauen.

soni

Kommentare   

 
# Rewolve44 2010-08-31 09:56
Das Thema macht natürlich nachdenklich, auf jeden Fall werde ich mir auch den Film ansehen.
Wenn man sich die zwei Trailer ansieht denkt man zuerst an einem Walt Disney Film, die Quallität ist echt super.

Lg,
Rewolve44
 
 
# Soni 2010-08-31 10:49
Ja ist absolut mit einem Walt Disney Film zu vergleichen. Wobei die Trailer ja sehr unterschiedlich sind, einerseits die düstere Seite, andererseits doch recht lustige Figuren.

Bin jedenfalls schon gespannt auf den Film.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de