Für den Menschen beginnt nun im Herbst die etwas ruhigere Zeit. Nicht so für die Wildtiere, bei ihnen ist nun Stress angesagt. Sie müssen jede Minute nutzen um Winterquartiere zu suchen und einzurichten, Vorräte anzulegen und Winterspeck anzufuttern. Denn davon hängt ab, ob sie die Winterzeit überleben und im Schnitt sind das immerhin sechs Monate.

Der Fuchs weiß ganz genau, dass die meisten Beutetiere in Winterschlaf gehen und so müssen sie vorsorgen. Jede nicht sofort dringend benötigte Beute wird in 100erten Verstecken vergraben und zwar wirklich jede, Fleisch, Obst, Beeren, sogar Würmer, absolut alles Fressbare.

Auch die Eichhörnchen sind fleißig am Koniferenzapfen und Nüsse sammeln und jedes Eichhörnchen vergräbt ca. acht Kilo Nüsse.

eichhoernchen

Sie haben dabei nur ein Problem, das Erinnerungsvermögen der Eichhörnchen reicht gerade mal drei Minuten. Die niedlichen Tiere wissen somit im Winter nicht mehr wo sie ihr Zeug verbuddelt haben und es ist reiner Zufall, wenn sie Wintervorrat wieder finden. So werden ungewollt ca. 60 % der Bäume von Eichhörnchen gepflanzt.

Da denkt man, Wildtiere, die in Winterschlaf gehen haben es da besser. Auch nicht unbedingt, denn sie benötigen dazu ein Fettpolster und das muss auch erst mal angefressen werden. Durch die lange trockene Zeit haben z.B. Igel nicht genügend Futter gefunden und viele haben noch nicht den nötigen Winterspeck. Man kann jetzt noch mit etwas Katzentrockenfutter die Stachelritter unterstützen.

igel1

Obwohl der Stoffwechsel auf Sparflamme gesetzt wird, die Körpertemperatur etwa auf Umgebungswerte sinkt, sich die Atemfrequenz von 50 auf 13-mal pro Minute und die Herzschläge von etwa 200 auf 2-12 pro Minute verringern, verbraucht der Igel im Winterschlaf 30% seines Körpergewichts. Dazu braucht er natürlich ein entsprechendes Polster.

So sind also momentan alle Wildtiere sehr beschäftigt, um alles Notwendige zu schaffen.

Auch als Tierliebhaber kann man aber jetzt schon an die Winterfütterung denken und ein paar Tipps habe ich demnächst natürlich dazu auch.

soni

Kommentare

 
# czoczo 2009-09-24 13:33
Wunderschöne Bericht ... das die Eichhörnchen so kleine Erinnerungsverm ögen wusste ich nicht - DANKE! habe wieder was gelernt :lol:

Supper Bilder - BRAVO!!
 
 
# Kerstin 2009-09-24 17:24
Na dann freue ich mich doch schon auf deine Tipps - ich freue mich auch schon drauf, Vögelchen in unserem Vogelhaus zu beobachten. Der Winter hat eben doch auch seine schönen Seiten!

Die Tierfotos sind übrigens klasse - ich liebe Eichhörnchen und Igel mag ich auch. Letzten Winter hat einer bei meiner Freundin im Keller überwintert. Leider hat er sich immer vor mir versteckt und ich habe ihn nie zu Gesicht bekommen. Ich hoffe, ihm geht´s gut!

Bei Eichhörnchen muß ich unwillkürlich an Scrat denken.. kennst du Scrat?

Sei lieb gegrüßt von Kerstin
 
 
# Soni 2009-09-25 12:27
Genau Kerstin, auch der Winter hat schöne Seiten - man muß sie nur sehen. Ich freu mich auch schon auf die Vögel, die zu meinen Futterglocken kommen, die ich auch immer selbst bastel.

Jaaa, Scrat kenne ich - total süß :lol: das Kerlchen.

So lernt man doch immer wieder dazu czoczo, gell :lol:

Freut mich sehr, dass Euch mein Bericht und die Fotos gefallen - vielen Dank.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de