hummel

Anders als beim Bienenvolk sterben bei Hummeln mit Ausnahme der begatteten Jungkönigin alle Tiere im Herbst ab. Im frühen Frühjahr suchen dann die Königinnen einen geeigneten Nistplatz, um ein neues Volk zu gründen. Die Arbeiterinnen schlüpfen erst einen Monat nachdem sie ein Nest gefunden haben.

Anfangs können die Königinnen noch von Vorräten, die im Honigmagen vorhanden sind zehren. Aber lange hält dieser Vorrat nicht an und sie sind auf Blüten angewiesen, das Futterangebot um diese Jahreszeit ist jedoch noch nicht so üppig. Kommt dann noch schlechtes Wetter dazu und die Blumen öffnen ihre Blüten nicht besteht absoluter Nahrungsmangel.

So findet man die ein oder andere völlig entkräftete Hummel im Garten. Vogelfütterung ist weit verbreitet, dass aber auch Hummeln manchmal Hilfe brauchen weiss kaum einer.

Man kann der Hummel sehr einfach helfen. Einen Teelöffel Zucker mit etwas lauwarmem Wasser auflösen und den Tieren anbieten (nehmen sie auch dankbar an und saugen gierig das Zuckerwasser mit ihrem Rüssel auf). Man rettet damit nicht nur dieser einen Hummel das Leben, sondern einem ganzen Hummelstaat, den diese Königin gründen wird.
us

Kommentare   

 
# Arti 2016-04-12 18:44
Das werde ich mir bestimmt gut merken und wenn ich eine Hummel-Königin entdecke wird sie ihr Zuckerwasser ganz sicher bekommen.
Zur Zeit sterben gerade die Männchen der Gehörnten Mauerbienen vor unserem Hotel aber denen kann man leider nicht helfen, sobald sie ihre Weibchen beglückt haben :))
Trotzdem tun sie mir immer sehr leid und in ein paar Tagen folgen dann die Weibchen.

Liebe Grüße
Arti
 
 
# katerchen 2016-04-13 11:28
ein guter Rat Soni,denn doll ist unser Wetter für die Insekten nicht

LG vom katerchen dem die Königen sehr gefallen hat
 
 
# Soni 2016-04-13 11:53
Die Mauerbienen haben leider halt ein sehr kurzes Leben Arti, da kann man nichts machen - das ist der Lauf der Natur.

Nee, für die Insekten ist das Wetter nicht so ideal katerchen.
 
 
# Joana 2016-04-13 16:54
Ein toller Beitrag, liebe Soni!
Ich werde bestimmt dran denken wenn ich eine Königin entdecke und ihr Zuckerwasser geben!

Ein wunderschönes Foto; ich bin total begeistert!

Liebe Grüße, Joana
 
 
# Soni 2016-04-13 18:22
Das freut mich Joana, vielen Dank.
 
 
# Träumerle Kerstin 2016-04-13 20:11
Danke Soni für diese Informationen. Ich habe schon Hummeln fliegen sehen, ob es Königinnen waren?
Wir haben im Garten Ameisen und ich fürchte, dass die sich wohl auch über das Zuckerwasser her machen würden.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.
 
 
# Soni 2016-04-13 20:29
Ich denke schon, dass dies Königinnen waren, denn von der Eiablage bis zur fertigen Hummel vergehen 20-27 Tage und von daher sind alle Hummeln im zeitigen Frühjahr Königinnen Kerstin. Stimmt, Ameisen würden Zuckerwasser sicher auch mögen :-)
 
 
# AnnaFelicitas 2016-04-14 07:07
Guter Tipp, liebe Soni. Ich danke dir :)

Danken möchte ich dir auch für deine regelmäßigen Kommentare bei mir. Es ist so schön, dass ich in dir eine Gleichgesinnte gefunden habe. Darüber freue ich ich sehr!

Alles Liebe
Anna
 
 
# Soni 2016-04-14 09:05
Ich schaue auch immer wieder gerne auf Deinem Blog vorbei Anna und freue mich, dass Du wieder aktiv bist :-)
 
 
# Hans 2016-04-14 20:42
Danke für diesen Tipp, den ich heute morgen in der Praxis anwenden konnte, als sich eine Hummelkönigin auf meinen Balkon verflogen hatte, gegen die Fensterscheibe knallte und erschöpft auf dem Boden liegen blieb. Ich gab ihr etwas von meinem Orangensaft. Die Hummel hat tatsächlich davon getrunken und flog dann wieder davon.

LG Hans
 
 
# Soni 2016-04-14 21:07
Finde ich total super Hans, dass Du einer Hummel helfen konntest, ja, sie nehmen dankbar eine Stärkung an und werden dann auch sehr schnell wieder fit.
 
 
# Christa J. 2016-04-15 09:31
Das ist ein sehr wertvoller Tipp, liebe Sonja, den alle beherzigen sollten, sollten sie eine Hummel-Königin entdecken.

Artis Beobachtung mache auch ich zurzeit an unserem Insektenhotel.

Liebe Grüße
Christa
 
 
# Soni 2016-04-15 17:57
Ja Christa, mit so kleinen Hilfen kann man doch einiges erreichen. Bei uns hier sterben die Mauerbienen leider auch, ihre Zeit ist vorbei.
 
 
# Frau Fröhlich 2016-04-24 10:29
So ist es. :-)
Auch hier ein schönes Bild !
LG Frauke
 
 
# Soni 2016-04-24 11:01
Ganz lieben Dank Frauke.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de