Tja, was sind eigentlich Stöckchen, fragte ich mich, als ich das erste Mal in einem Blog davon gelesen habe. Die deutsche Bezeichnung Stöckchen ist eine Übersetzung aus dem englischen "baton" - Staffelholz, der von der staffellaufartigen Weitergabe der Aufgaben kommt. Jemand stellt eine Aufgabe und derjenige, der das Stöckchen geworfen bekommt bzw. es auffängt oder mitnimmt, stellt dann dazu seine Lösung ins Netz. Die Teilnehmer werden jeweils verlinkt bzw. man hinterlässt einen Kommentar, damit nachvollzogen werden kann wie und wo sich das Stöckchen verbreitet hat. Mit Blogparaden ist es ähnlich, auch da stellt jemand eine Aufgabe und andere Blogger beteiligen sich daran.
Bei Ute habe ich dieses Stöckchen entdeckt und fand es so klasse, daß ich es gerne mitgenommen habe.

Die Regeln: Suche das sechste Lied im sechsten Ordner heraus. Alternativ darf es auch das sechste Lied der sechsten CD im Regal oder das sechste Lied der Playlist sein!

Also gleich mal in meinem sechsten Ordner nach dem sechsten Lied geschaut und hier ist es.

{youtubejw width="425" height="344"}iR1uHN_uR00{/youtubejw}

For You von John Denver. Ja, so alte Schinken höre ich - ich liebe John Denver. Da fühle ich mich doch gleich 30 Jahre jünger *gg* und sehe mich über die Prärie in den Sonnenuntergang reiten. Hach, ist es nicht schön zu träumen.

Natürlich darf das Stöckchen auch mitgenommen werden.

soni

Aufgabe: "Ein Häschen für den Weltfrieden" zeichnen.

Warum eigentlich für den Weltfrieden, hm, vielleicht weil der Hase in der griechischen Mythologie als heiliges Tier der Liebesgöttin Aphrodite zugeordnet war.

Jedenfalls hat mir das Stöckchen bei Tina sehr gut gefallen und ich habe es gerne mitgenommen. Ich habe schon bestimmt 10 Jahre nicht mehr gezeichnet, oder ist es schon länger her, ja es muss schon länger sein. Gerade deshalb hat es mich auch besonders gereizt, es mal wieder zu probieren. Meine alten Zeichenutensilien hatte ich noch, also mal schnell Skizzenblock, Bleistifte und Graukreiden im Schrank gesucht und angefangen.

Tja, und das kam dabei raus.

Weiterlesen: Stöckchen Hase

Hat echt Spaß gemacht.

Weiterlesen: Stöckchen Hase
Mein erstes Stöckchen habe ich bei Tina mitgenommen.

1. Nimm ein Buch in Deiner Nähe das mindestens 123 Seiten hat.
2. Schlage das Buch auf Seite 123 auf.
3. Suche den fünften Satz.
4. Poste die nächsten drei Sätze.
5. Wirf das Stöckchen weiter.

Ich schlage auf Seite 123 des Buches "Die Pizza-Hunde" von Günther Bloch nach. Eine faszinierende Studie über verwilderte Haushunde.

pizaa_hunde


"Ich wäre ihm damals am liebsten gleich an die Gurgel gesprungen.
Das gebe ich gerne unumwunden zu.
Ohne es auszusprechen, spekulierte dieser - in meinen Augen Wahnsinnige - ganz berechnend darauf, dass alle Welpen durch sein blankes Nichtstun bald verhungern würden."

Das Buch ist für Hundefreunde übrigens echt empfehlenswert.

soni

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de