Da ich Igel ganz besonders mag und auch zukünftig den ein oder anderen Igel übernehmen werde, hat der Igel nun eine eigene Kategorie bekommen.

Ob allgemeine Infos zu Igeln, Igelstationen, Bau von Igelgehege und Igelhaus, oder meine Erfahrungen bezüglich der Auswilderung von Igeln - hier ist alles zum Thema Igel zu finden.

Wichtiges zum Igel findet man auch beim Verein der Igelfreunde Stuttgart.
Igel Florian lebt nun seit 3. April 2010 in seinem Freigehege bei uns im Garten und Ende April sind die Temperaturen nun warm genug, damit genügend Würmer, Käfer etc. unterwegs sind und der Igel genug Futter findet. Nun darf sich also unser Igel auf den Weg in sein neues Revier machen. Gestern habe ich das Freigehege geöffnet.

igel_florian1

Der Abschied ist schon ein wenig traurig, aber ich freue mich auch sehr für ihn, daß er nun raus darf und damit ganz sicher viel glücklicher ist als bei uns im Igelgehege, er ist nun mal ein Wildtier und gehört in die Natur. Unser Florian auf der Schwelle in die Freiheit.

igel_florian2

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schaue ich ihm nach. Machs gut Flo, such Dir eine hübsche stachelige Frau. Wir wünschen Dir ein langes, glückliches Leben in Deinem neuen Revier.

igel_florian3

Vielleicht kommst Du uns ja mal im Garten besuchen und wir sehen Dich irgendwann wieder.

Die nächsten zwei Tage werde ich noch Futter für ihn ins Igelhaus stellen, damit der Übergang möglichst stressfrei für ihn ist, falls er nicht gleich genügend Futter findet. Aber er war von Anfang an sehr selbstständig. Ich denke nicht, dass er darauf zurückgreift. Er macht seinen Weg und ich glaube er wird sich sofort gut zurechtfinden.

soni

tvtipp_igelSoeben habe ich im NDR den tollen Naturfilm "Die geheimnissvolle Welt der Igel" angeschaut. Traumhafte Aufnahmen aus der Welt der Igel. Vom Winterschlaf, über Futtersuche, Paarung, bis zur Aufzucht der Jungtiere wird das Leben der Stacheltiere im Laufe eines Jahres gezeigt.

Der Film wird morgen 15.4.2010 - um 11.3o h wiederholt. Für die arbeitende Bevölkerung nicht unbedingt die richtige Zeit zum Anschauen, es lohnt sich aber auf jeden Fall diese Dokumentation aufzunehmen.

Der TV-Tipp ist ja nun leider sehr kurzfristig - wer es verpasst - viele Filme aus der Reihe Expeditionen ins Tierreich sind eine Weile nach dem Sendetermin auch auf der NDR-Seite in der Mediathek online anzuschauen.

soni

Nun wartete das Igelhaus und das Igelgehege auf den ersten Igel zum Auswildern. Leider kann nicht jeder Igel an seinen Fundort zurückgebracht werden. Entweder es handelt sich um Jungtiere, die bei der Aufnahme unter 250 g wogen, oder das alte Gebiet ist nicht für Igel geeignet.

mt_ignore:Igel

In diesem Fall werden die Igel über ein Freigehege ausgewildert, da dies dann stressfreier für die Tiere ist. Der Igel lebt erst mal ca. 2 Wochen im Igelgehege und wird da gefüttert. Nach dieser Zeit wird das Gehege geöffnet und der Igel hat nun die Möglichkeit die neue Gegend langsam zu erkunden. Es wird jedoch im Igelgehege für weitere 1 - 2 Wochen Futter und Wasser angeboten. So weiß der Igel auf jeden Fall wo er Unterschlupf und Futter findet und kann so langsam immer selbstständiger werden.

Anfang April dürfen die Igel nach draußen ins Igelgehege, jedoch erst ab ca. Ende April in die freie Natur. Je nach Witterung, die Temperatur darf in der Nacht nicht mehr unter 10 Grad fallen. Erst dann findet der Igel auch genug Futter.

Letzten Samstag war also der Besuch einer privaten Igelstation angesagt, um unseren Igel abzuholen.

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de