ruetterUnter dem Gesichtspunkt Hundeerziehung bzw. Hundetrainer darf man diese Show sicher nicht sehen, ja es ist eine Show und geht sehr stark in Richtung Comedy. Unser diesem Aspekt ist diese Sendung sehr amüsant. Als Hundehalter findet man sich in vielen Sprüchen wieder und kann darüber schmunzeln. Der Vergleich Hund / Partner - schnarcht der Partner ist es ätzend, beim Hund findet man es niedlich. Hundehalter mögen keine Leute die den eigenen Hund nicht akzeptieren, die Menschen, die den Hund als räudigen Köter beschimpfen sind sofort unten durch, ist ja wohl klar. Würden Katzenhalter da anders denken, ich glaub nicht, nur gibt es für die Katze keine Schimpfwörter. Hm, mir fallen jedenfalls spontan keine ein, oder gibt es da welche? Also nicht das ich die beschimpfen möchte, ich frage mich nur warum es bei manchen Tieren Schimpfwörter gibt und bei anderen nicht. Nicht alle, aber bei so einigen Beispielen von Rütter musste ich nicken, jaa kenn ich.

Ich denke jedoch, auch, wenn es sich hier um Hunde handelt ist so einiges bestimmt auch auf  andere Tierhalter übertragbar. Generell hat doch ein Haustier einen besonderen Stellenwert und manches toleriert man beim Tier eben eher. Ist deshalb das Haustier wichtiger als der Partner, ich würde sagen es ist einfach anders *gg*. Die Sendung fand ich jedenfalls nett, mal was Fröhliches zum Abschalten, also das Gehirn, nicht die Sendung *gg*.

Wer die Sendung verpasst hat - auf RTL Now gibt es noch die Möglichkeiten "Martin Rütter Live" anzuschauen.

soni

Kommentare   

 
# Mani 2011-05-30 17:38
Ich habe die Sendung mit dem Tiertrainer 3-4 mal im Fernsehen gesehen. Jedenfalls konnte er sowohl den Hunden sowie manchem Tierhalter was beibringen.

LG Mani
 
 
# Angie 2011-05-31 01:46
Ich habe auch herzhaft gelacht. Er macht es wirklich gut und ich stimme ihm wirklich von Herzen zu. Gerade was das Ding mit der artgerechten Haltung angeht.
Liebe Grüße
Angie
 
 
# katerchen 2011-05-31 08:15
FS schaue ich nie..also kann ich nicht ja oder nein sagen..
aber mein Kater ist manchmal ein MISTVIEH..ein Teufelskater... das erzähle ich ihm auch.
Frisch gepflanzter Salat..HUSCH mit Schmackes durch die Pflanzen..grrrr
LG vom katerchen
 
 
# Träumerle Kerstin 2011-05-31 13:19
Im Oktober kommt er nach Dresden, da wollen wir hin. Ich find den so super, schaue so oft ich kann sonnabends seine Sendung und denke immer, ich kann da lernen.
Bei Katzen fällt mir als Schimpfwort "Pisskatze" ein. Selbst haben wir keine mehr, vor vielen Jahren mal.
Liebe Grüße von Kerstin.
 
 
# Soni 2011-05-31 20:06
Ja Mani er hat ganz gute Ansätze und Ansichten, hab seine Sendung auch schon öfter gesehen. Wobei diese Sendung schon mehr in Richtung Unterhaltungsch arakter ging.

Stimmt Angie er kann das Publikum echt mitreißen.

Teufelskater klingt nett Katerchen, da ist ja eher ein Kosename :lol:

Bestimmt super in wirklich mal Live zu erleben Kerstin, Bekannte von mir waren auch mal zu einer Veranstaltung und echt begeistert. Pisskatze :lol: hab ich noch nie gehört.

LG Soni
 
 
# Katinka 2011-05-31 22:16
Hallo Soni,
ich habe ihn in Braunschweig gesehen (war die gleiche Show) und habe mich sehr amüsiert.
Es steckt wirklich in vielen Dingen ein Körnchen Wahrheit und man erkennt sich einige Male wieder.

Liebe Grüße
Katinka
 
 
# Soni 2011-06-01 22:34
Stimmt Katinka da stecken einige Körnchen Wahrheit drin :lol:
 
 
# Pattap 2011-06-10 09:17
Bei dem Thema "Martin Rütter" scheiden sich auch die Geister, vorallem unter den Hundehaltern.

Viele Hundehalter lieben seine Theorien, seine Sendungen... Er wird verehrt wie ein Popstar. Andere Hundehalter (vorallem Hundesportler) haben häufig eine ganz andere Meinung von ihm. Im Thema Hundeerziehung gibt es einfach mehr als 1000 Wege die nach Rom führen.

Ich denke für nen relaxten Abend wird die Show nicht schlecht sein.

Dass es für Katzen nicht soviele Schimpfworte wie für Hunde gibt, liegt meiner Meinung nach daran dass Hunde oftmals sehr polarisieren. Ich glaube es gibt kein anderes Haustier um welche sich soviele verschiedene Gesetzestexte drehen. Thema Jagd, Kampfhunde, Hundesteuer... Dazu gibt es auch ein reges Medieninteresse . Ich denke das ist der Grund warum es soviele Schimpfworte für Hunde gibt.


lG
Pattap
 
 
# Soni 2011-06-10 19:53
Stimmt Pattap, über Martin Rütter gibt es verschiedene Meinungen. Ich finde nicht alle, aber viele seiner Ansätze und Ansichten ganz ok. Habe schon viele sehr viel schlechtere Trainer erlebt, die nur nach Schema F vorgehen, nach dem Motto alle sind gleich und dafür dann auch nur ein Konzept haben.

Im Moment gerät er allerdings mehr auf die Showbusinessebe ne. Aber ganz ehrlich, er wäre doch blöd das nicht zu nutzen, wenn er die Möglichkeit hat. Damit läßt sich sicher mehr Geld verdienen als ausschließlich mit Hundetraining.

LG Soni
 
 
# Pattap 2011-06-10 21:07
Ja definitiv. Geld ist die eine Seite, seine Theorien die Andere.

In seinen Erziehungmethod en arbeitet er für meinen Geschmack viel zu sehr über das Auslösen von Frustrationen (natürlich nicht in allen Dingen).
Viele Punkte hätte ich da gerne mehr über den Trieb erarbeitet, was jedoch wiederum nicht das Ding für Jedermann ist.
Ich gewinne in seinen Erziehungsmetho den immerwieder das Gefühl, dass die Arbeit mit dem Trieb für ihn zuviel Anstrengung bereitet. Man muss dann dem Halter viel mehr mit auf den Weg geben als nur das Kette werfen wenn der Hund bellt.

Grundproblem in vielen Haushalten mit Hund ist und bleibt die fehlende Auslastung der Hunde. Solchen Hundebesitzern mit Triebarbeit und Ähnlichem zu kommen fällt da naturgemäß schwer.

Gut finde ich eine seiner häufig gestellten Eingangsfragen: "Warum besitzen sie einen Hund?" Diese Frage sollte sich jeder Hundehalter immerwieder aufs neue stellen.

Daher denke ich, dass durch die Einfachheit seiner Erziehungsmetho den viele Hundehalter den Eindruck gewinnen, dass seine Methoden ein Allheilmittel sind. Das bringt ihm viele Fans. An seiner jetzigen Position würde sich wohl jeder in der Art vermarkten wollen.

Fan werde ich aber dennoch nicht :-)

lG
Pattap
 
 
# Soni 2011-06-10 21:53
Allheilmittel wird es in der Hundeerziehung niemals geben und Fan werde ich sicher von keinem Hundetrainer, da hab ich zu sehr meine eigenen Ansichten :lol: aber zum Anschauen finde ich ihn ganz amüsant.

Über Frustration ist die einfachste Methode und die meisten Hundehalter wollen schnelle Erfolge, das Problem sind denke ich die Hundehalter für einen Trainer. Wer gesagt kriegt er muß monatelang trainieren lehnt meist doch dankend ab.

Auch gebe ich Dir vollkommen Recht, daß die fehlende Auslastung oft das Grundproblem ist. Der Hund darf bei vielen nicht in zuviel Zeit und Aufwand ausarten, leider. Da fragt man sich wirklich warum diese Leute einen Hund haben. Dabei macht es doch sehr viel Spaß mit dem Hund zu arbeiten. Ich wollte manchmal ich hätte so einen, meiner hat leider herdenschutzhun dtypisch an so überhaupt nichts Interesse :sigh:

LG Soni
 
 
# Pattap 2011-06-10 22:21
Ich stimme dir zu, dass viele Hundehalter die schnellen Erfolge wollen. Bei dem Hauch von mühsamen Trainingsschrit ten (Arbeit) nehmen sie oftmals direkt die Beine in die Hand.

Mir macht die Arbeit mit Hunden eine Menge Spaß. Jedoch trifft da der Begriff "Arbeit" auch tatsächlich zu, da man zumeist an sich selber arbeiten muss.

Witzig fände ich es, dann wäre ich auch Fan vom Rütter ;-), wenn er sein Dogs in "Herrchen- und Frauchenschule" umbenennen würde.

Wir könnten da Stunden drüber quatschen und würden von inkonsequenter Erziehung, über unangebrachte Körpersprache zu übertriebenen Zwängen in der Hundeerziehung kommen. Das Problem wird von vielen Hundehaltern einfach am falschen Ende der Leine gesucht. Das Problem trägt zumeist kein Halsband und darf Abends auch aufs Sofa. ;-)

Diesen Punkt vermittelt Martin Rütter in den Shows ja zumindest unterschwellig.

Oha.. jetzt gerate ich aber langsam ins Offtopic.
 
 
# Soni 2011-06-11 09:51
Stimmt Pattap, entweder nehmen sie gleich die Beine in die Hand oder brechen nach einem zaghaften Versuch das Training schnell wieder ab, wenn nicht sofort eine sichtbare Verbesserung eintritt.

Ja die Arbeit macht viel Freude und vor allem die Arbeit an sich selbst hört nie auf, so lange man auch Hunde hält. Ich halte mein Leben lang schon Hunde, hab mit vielen trainiert - den eigenen Hunden sowie einige Jahre als Agilitytraineri n mit Fremdhunden. Da denkt man, man hat doch so einige Ahnung von Hunden und Erfahrung. Tja, als ich Mika bekam musste ich erkennen, daß es noch viel zu lernen gibt - für mich. Kein Hund hat mir so viel beigebracht wie er und kein Hund hat mich so an den Rand des Wahnsinns und manchmal der Verzweiflung gebracht :lol:

Gewalt und übertriebene Zwänge lehne ich ab, Motivation konnte ich ihm fast keine bieten - da kein Interesse an Leckerchen, kein Interesse an Spielzeug, wenig Interesse an Aktivitäten. Tja, da kommst Dir plötzlich vor wie ein blutiger Anfänger :lol:

Herrchen- und Frauchenschule wäre perfekt. Ich hab Rütter neulich als Gast im Nachtcafe Thema Tierliebe gesehen. Backes fragte ihn wie er denn guter Hundetrainer geworden ist. Er meinte, er wäre kein guter Hundetrainer, er kann nur gut beobachten und erkennen warum die Hunde dieses oder jenes unerwünschte Verhalten zeigen, was falsch läuft. Also, er würde die Hundehalter trainieren und nicht die Hunde ;-)

Och Offtopic ist die Hundewiese eh schon lange. Früher ging es hier nur ausschliesslich um Hunde, daher der Name. Seit ich mich aber aus Hundesport und Co. zurückgezogen habe, weil Mika da absolut keinen Spaß und Interesse dran hat, haben sich die Themen hier sehr verändert. Dies ist doch wenigstens ein Hundethema ;-)

LG Soni
 
 
# Pattap 2011-06-15 20:08
Ja Hundetraining macht Spaß, und tut auch manchmal weh :-D

Wir waren vor einigen Tagen mit beiden Hunden trainieren. Ich habe Schira übernommen und es lief alles super. Ich muss sagen, dass Schira ein absoluter Balljunkie ist.
Bei der Belohnung habe ich den Ball etwas blöde gehalten und zack war der Finger mit im Maul.
Ne kleine, blutende Fleischwunde.

Fazit: Der Koch trägt ne Schürze, der Holzfäller ne Schnittschutzho se... Hundehalter sollten ein Kettenhemd tragen?!

Ich werds testen und über die Reaktionen der Bevölkerung berichten. ;-) :lol:

lG
Pattap
 
 
# Soni 2011-06-15 21:10
Autsch, tja das kann bei einem Balljunkie vorkommen. Wenn Du aber mal einen Hund hast, der sich für sowas nicht die Bohne interessiert, würdest Du gerne den wunden Finger in Kauf nehmen :lol: ja, ja, wer den Schaden hat - wünsche Deinem Finger gute Besserung.

Bitte berichte unbedingt über den Test mit dem Kettenhemd - mit Foto ! :lol:

LG Soni
 
 
# Bettina 2011-06-17 10:34
Hi!

Ich finde den Rütter einfach ganz goldig. Er ist in seiner Art einzigartig und was er mit den Hunden und Besitzern macht ist meistens stimmig.

Grüßle
 
 
# Soni 2011-06-17 21:27
Ja Bettina er hat schon eine Art, die bei vielen gut ankommt :lol:

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de