Flyball ist ebenfalls eine nette Beschäftigung für/mit dem Hund. Leider wird es bisher noch nicht in sehr vielen Vereinen angeboten, obwohl dazu nicht sehr viele Geräte notwendig sind. Für einen Parcour benötigt man vier Hürden und eine Box.

Flyball entstand in den 70er Jahren und wurde von dem Hundebesitzer Herbert Wagner ins Leben gerufen, der eine Beschäftigungsmöglichkeit für seinen arbeitsfreudigen Vierbeiner suchte. Heute ist der Flyballsport ein Mannschaftssport (Staffellauf) für Hund und Hundeführer. Wobei in dieser Sportart nur der Hund aktiv ist und somit auch für weniger sportliche Hundeführer geeignet ist.
Eine Mannschaft besteht aus vier Hunden, die auf zwei parallel aufgestellten Parcouren gleichzeitig laufen. Die Hunde müssen die vier Hürden überspringen, den Ball fangen und mit dem Ball über die Hürden zurück zum Start/Ziel laufen. Sobald der erste Hund über die Ziellinie läuft, startet der Zweite usw. bis alle vier Hunde den Parcour bewältigt haben. Die Mannschaft gewinnt, deren vier Hunde den Lauf am schnellsten, fehlerfrei beenden.
Näheres zu dieser Sportart unter:
www.flyball.de

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de