Aktion Hund im Backofen TassoEigentlich sollte man denken man muß nicht mehr darauf aufmerksam machen, Hunde im Sommer nicht im Auto zu lassen. Eigentlich sollte man denken jeder Hundehalter weiß wie gefährlich das für den Hund ist. Leider ist dies aber nicht so. Immer wieder liest man Horrormeldungen von Hunden, die qualvoll im Auto den Hitzetod gestorben sind.

Bereits ab 20 Grad Außentemperatur kann sich der Innenraum des Autos in kurzer Zeit auf 50 Grad aufheizen und den Hund in eine lebensbedrohliche Situation bringen. Da immer wieder gedankenlose Hundebesitzer ihr Tier auf einer Einkaufstour im Auto zurücklassen, hat Tasso die Kampagne "Hund im Backofen" ins Leben gerufen und jeder kann zur Aufklärung beitragen.

Plakate und Karten können kostenlos bei TASSO angefordert werden.

http://www.tiernotruf.org/

TASSO freut sich über eine große Resonanz, um möglichst viele Hunde vor diesem furchtbaren Schicksal zu bewahren.

Passt gut auf Eure Hunde auf und haltet auf Parkplätzen die Augen offen. Im Fall der Fälle sofort die Polizei rufen - ein Hitzschlag ist ein medizinischer Notfall. Die Polizei ist berechtigt die Autoscheiben einzuschlagen, um den Hund zu retten. Die Kosten hat der Tierhalter zu tragen, außerdem wird er noch eine Anzeige wegen Tierquälerei bekommen.

Generell sollte man sich natürlich bei heißen Temperaturen mit dem Hund nicht viel in der Sonne aufhalten und die Gassigänge lieber auf früh morgens und spät abends verlegen.

Besteht der Verdacht auf Hitzschlag oder Sonnenstich, den Hund sofort in den Schatten bringen, Pfoten, Beine und Ohren mit feuchten Tüchtern kühlen, nicht den Hund mit kaltem Wasser übergiessen und auch kein eiskaltes Wasser als Trinkwasser anbieten, Gliemaßen zur Anregung des Kreislaufes massieren und natürlich so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen.
soni

Kommentare

 
# hundeforum 2009-07-22 00:21
Gute Aktion. Es passiert doch jeden Sommer wieder.
Erst kürzlich musste hier ganz in der Nähe ein WELPE aus dem Auto geholt werden in der Glühenden Hitze.
 
 
# Soni 2009-07-22 02:32
Super, wenn er wenigstens gerettet werden konnte. Verstehen werde ich sowas niemals :sad:
 
 
# Tina 2009-07-26 12:36
Es soll sogar "Menschen" geben, die ihre Babys und Kleinkinder im Auto lassen. Ich glaube letztes oder vorletztes Jahr noch ist ein Vater deshalb verhaftet worden. Wenn ich einen Hund im Auto sehe bei hohen Temperaturen, dann bleibe ich in der Nähe des Autos und beobachte den Hund. Wenn sich lange kein Besitzer sehen lässt, rufe ich auch die Polizei. Da hab ich überhaupt keine Verträge mit.
 
 
# Soni 2009-07-26 14:28
Da frage ich mich echt ob diese Menschen kein Hirn haben :sad:

Habe im TV auch schon mal einen Test mit einer schreienden Babypuppe gesehen. Die meisten Menschen gingen achtlos an dem Fahrzeug vorbei - nicht zu fassen sowas.

Ich würde auch auf jeden Fall die Polizei rufen.

LG Soni
 
 
# claudia walther 2010-07-02 09:49
mann müßte die leute die ihre hunde in der hitze im autolassen auch mal darin einsperren!!!!! !
 
 
# Soni 2010-07-02 10:16
Ja, das Schlimme ist viele denken echt nicht daran, daß es innerhalb von ein paar Minuten im Auto unerträglich wird :sigh:
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de