Ich mag Straßenmusiker, bleibe gerne stehen und höre zu. In der Regel spielen Strassenmusiker für ihren eigenen Lebensunterhalt, nicht so Rudolf Diebetsberger, den ich auf der Kürbisausstellung kennengelernt habe. Als Orchestermusiker spielte er viele Jahre bei den Wiener Philharmonikern und den Stuttgarter Symphonikern, kam viel in der Welt herum und spielte in den größten Konzertsälen.

Als er vor drei Jahren zwei Tage nach seiner Pensionierung auf Pilgerreise geht, kommt ihm auf dem Jakobsweg die Idee als Straßenmusikant für einen guten Zweck zu spielen. Er möchte, so sagt er, für sein schönes Leben der Welt etwas zurückgeben. Mit Frack, Fliege und Zylinder tritt er mit seinem Waldhorn auf Strassenfesten, in Fußgängerzonen und bei privaten Feiern (für die man ihn buchen kann) auf.

Rudolf Diebetsberger

Rudolf Diebetsberger spielt für Blinde und Strassenkinder. Er nimmt keine Gage dafür und bittet nur um Spenden, die komplett an die Anderie-Hilfe in Bonn weitergegeben werden. In drei Jahren hat er inzwischen ca. 65.000 EUR für diese Organisation eingespielt. Sein Ziel ist 100.000 EUR zu erreichen, dann will er endgültig in den Ruhestand gehen.

Ich finde dieses Engagement bewundernswert, mein größter Respekt und wünsche weiterhin noch ganz viel Erfolg.

soni

Kommentare   

 
# Träumerle Kerstin 2011-10-06 08:36
Ja - vollster Respekt und Achtung vor solch einem Einsatz. Wer tut heut schon noch was umsonst? Ich wünsche ihm für sein Ziel viele "Spender" und einen wohlverdienten Ruhestand.
Liebe Grüße von Kerstin.
 
 
# katerchen 2011-10-06 08:40
ziehe meinen Hut vor diesem Mann..

LG vom katerchen
 
 
# Karin M. 2011-10-06 12:14
Da kann man wirklich nur den Hut ziehen...großar tiges Engagement...
LG: Karin
 
 
# Brigitte 2011-10-06 13:21
Was es doch alles für schöne zu Herzen gehende Sachen gibt.
Eine unglaubliche Summe, ich wünsche ihm Gesundheit und viele Spender, damit er das gesteckte Ziel erreicht.

LG
Brigitte
 
 
# Marianne 2011-10-06 17:40
Das finde ich ganz wundervoll, sovie Menschlichkeit und Hilfsbereitscha ft findet man heutzutage ganz selten.

Herzlichst ♥ Marianne
 
 
# Soni 2011-10-07 09:39
Gerade in der heutigen egoistischen Zeit ist das erst Recht etwas ganz Besonderes.

LG Soni
 
 
# Katinka 2011-10-07 11:08
Das ist wirklich großartig - Respekt!
 
 
# Gabi 2011-10-07 12:39
Wirklich beeindruckend!! !
 
 
# Soni 2011-10-07 20:07
Ja finde ich auch, ist eine tolle Leistung.
 
 
# AnnaFelicitas 2011-10-10 14:57
Ich bin zutiefst beeindruckt, liebe Soni, und möchte mich deinen Wünschen von ganzem Herzen anschließen!

Alles Liebe
Anna
 
 
# Soni 2011-10-10 21:17
Leider hat Rudolf Diebetsberger nicht immer nur gute Wünsche erhalten, sondern hatte auch schon Ärger am Hals da die Strassenmusik angeblich zu laut war, versteh einer die Menschen.
 
 
# Klarissa 2011-10-10 22:55
Hi Soni,
ich könnte mir vorstellen, dass diese Miesfische vielleicht nicht wissen was für eine bewundenswerte Idee er verfolgt.
Ich wünsche ihm wirklich von Herzen dass er sein Ziel erreichen kann OHNE sich mit solchem Ärger herumschlagen zu müssen!!!

LG, Klarissa
 
 
# Soni 2011-10-11 09:39
Tja, solche Miesepeter kann ich echt auch nicht verstehen Klarissa. Selbst Geld wurde ihm schon aus seiner Sammelschale gestohlen hat er erzählt, was für eine Welt.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de