Allgemein

Allgemeine Neuigkeiten aus der Welt

oder über mich und die Homepage

oder einfach über dieses und jenes.
Handabformungen faszinieren mich schon länger, nun hab ich das endlich mal selber probiert. Der erste Versuch war für die Tonne, aber beim zweiten Versuch wurde das Ergebnis doch gar nicht so schlecht.

handabformungen

Am Schwierigsten fand ich das Mischen vom Alginat. Das Zeug wird so verdammt schnell fest obwohl wir sehr kaltes Wasser genommen haben (mit wärmerem Wasser geht es gar nicht). Man hat nur sehr wenig Zeit (Sekunden) es zu mischen und ohne Klümpchen haben wir es nicht hinbekommen, der Abdruck wurde aber trotzdem ganz ordentlich.

Ansonsten ist es sehr einfach: Alginat in ein Gefäss geben, Wasser dazu und schnell mischen, Hand in die Alginatmasse stecken und kurz etwas bewegen damit das Alginat die Hand schön umschliesst, fünf Minuten warten dann ist alles fest. Hand etwas bewegen, damit Luft zwischen Haut und Alginat dringt, dann kann man sie vorsichtig gut wieder herausziehen. Dann wird die Form mit Wasser ausgespült um eventuelle kleine Alginatreste zu entfernen. Schon kann man den Modellgips anmischen (was deutlich einfacher geht als beim Alginat). Am besten die Form mit Wasser füllen und dieses dann in ein Gefäss umfüllen, dann hat man die Menge, die man mischen muss und die Gipsmasse dann in die Alginatform füllen. Damit ich einen kleinen Sockel bekomme habe ich oben auf die Alginatform noch stabile Kunststofffolie angebracht. Durch Klopfen an das Gefäss steigen eventuelle Luftblasen im Gips nach oben.

Dann heisst es einen Tag warten bis der Gips fest ist und nimmt alles komplett aus dem Gefäss. Nun wird es spannend *gg*, vorsichtig ! wird nun das Alginat vom Gips entfernt. Beim ersten Versuch sind mir zwei Finger abgebrochen, da der Gips noch feucht ist und sehr schnell kaputt geht. Man muss wirklich sehr sachte damit umgehen. Dann endlich sieht man das Ergebnis.

Das Gipsmodell muss nun noch ein paar Tage vollkommen austrocknen, dann kommt noch etwas Feinarbeit z.B. Luftbläschen (vielleicht hat man die nicht immer bei uns waren welche wie kleine Pickelchen) entfernen, dann kann man die Hand noch mit Farbe anmalen, wenn man möchte.

Habe natürlich auch alles mit der Kamera festgehalten.

  • 01_handabformung
  • 02_handabformung
  • 03_handabformung
  • 04_handabformung
  • 05_handabformung
  • 06_handabformung
  • 07_handabformung
  • 08_handabformung
  • 09_handabformung
  • 10_handabformung
  • 11_handabformung
  • 12_handabformung
  • 13_handabformung


Hat echt Spass gemacht und war spannend was dabei rauskommt. Wird sicher nicht mein letzter Abdruck gewesen sein.
us
Advent, Advent ein Lichtlein brennt, heisst es bei den meisten Menschen heute, die einen Adventskranz aufstellen.

Bei mir brennen heute zum 1. Advent alle 4 Kerzen, denn beim Julbogen ist das etwas anders.

julbogen

Schon lange wollte ich mal weg vom normalen Adventskranz und habe mir einen Julbogen gebastelt. Der Julbogen hat eine ähnliche Konstruktion wie die hölzernen Kerzenbogen, die man ins Fenster stellt. Traditionell wird er aus Zweigen von Hasel oder Birke gefertigt und mit Naturmaterial wie Efeu, Tanne ... geschmückt.

Der Julbogen (eine Tradition der alten Germanen) soll den Sonnenlauf spiegeln, immergrüner Pflanzenschmuck steht für das wiederkehrende Leben und die vier Kerzen bedeuten die 4 Jahreszeiten. Da das Kerzenlicht die Kraft der Sonne ausdrückt, die zu dieser Jahreszeit abnimmt brennen am 1. Advent 4 Kerzen und von Woche zu Woche weniger, also genau umgekehrt als beim üblichen Adventskranz. Erst zur Sonnenwende (dem größten Jahreszeitfest) brennen wieder alle vier Kerzen, denn da nimmt das Licht wieder zu.

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit.
us
Die Kürbisskulpturen der Kürbisausstellung hatte ich ja bereits gezeigt. Auf der Kürbisausstellung in Ludwigsburg findet aber jedes Jahr auch ein Kürbisschnitzwettbewerb statt und da gab es auch wieder traumhafte Kunstwerke zu sehen.

Zwei, die mir persönlich am besten gefallen haben, habe ich ausgesucht.

kuerbisschnitzwettbewerb1

kuerbisschnitzwettbewerb2

So schade, dass diese Kunstwerke so vergänglich sind.
us

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de